Posts in


Einige Zweige des Touareg-Handwerks werden heute von Spezialisten ausgeführt; dazu zählt auch die Herstellung von Oberarmreifen aus Stein.

Die verschiedenfarbigen weichen Steinplatten werden in entsprechender Größe gebrochen und der Reif mit dem Querbeil grob aus dem vorgefundenen Vollmaterial herausmodelliert, bis zum Schluss der innere Kern des Grundmaterials aus dem Ring herausfällt. Nach der Feinbearbeitung der Reifen mit der Feile werden die fertig geformten Ringe gefettet und manche Typen mit Ruß geschwärzt.

Die Touaregmänner tragen diese Ringe am Oberarm, meist kurz über dem Ellbogen, wegen ihrer magischen Schutzwirkung vor bösen Geistern; zusätzlich haben diese Ringe eine Schmuckfunktion.

Seit einigen Jahren werden die Kerne, die bei der Ringherstellung als Abfallprodukt anfallen zu steinernen Anhängerchen, die ihre Vorbilder oft in Schmuckanhängern des Agadezkreuztypus und dessen Modifikationen haben, weiterverarbeitet.