Touareg-Kreuze


3 Apr 2013

Charakteristische Schmuckstücke der Touareg sind Anhängerkreuze aus Silber. Sie werden meist als ‚Agadezkreuze‘ bezeichnet, obwohl sie auch andere Orte wie Iferouane, In Gall, Zinder und weitere Oasen zwischen den Hoggarbergen in Algerien und Agadez im Niger zu finden sind.

Die Herkunft der Kreuze ist heute noch recht unklar, obwohl zahlreiche Autoren verschiedene Hypothesen darüber angestellt haben. Das Silberkreuz soll wegen der Form sowie wegen des Materials die Wirkung des bösen Blickes in alle vier Himmelsrichtungen auseinandertreiben. Deshalb wiederholt sich auch die Kreuzform in anderen Gegenständen wie im Griff einiger Schwerter, im Knauf des Kamelsattels und in verschiedenen anderen Gebrauchsgegenständen.

Die Anhängerkreuze haben heute viel von Ihrem magisch- religiösen Gehalt verloren und werden meist nur noch aus ästhetischen Gründen getragen.

Silberkreuze sind vor allem im Air- und Adrar-Gebiet verbreitet und werden von Frauen wie auch von Männern an Lederschnüren getragen. Während der Feste sieht man oft Frauen, die eine Vielzahl von Kreuzen als Ausdruck ihres Reichtums zur Schau stellen; in Notzeiten dienen die Kreuze auch als Zahlungsmittel für Vieh, Kleidung etc.

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,


Schreibe einen Kommentar