Zuckerhammer – Touareg


Als Handelsobjekte sind Tee und Zucker fast die einzigen Gebrauchsgüter für die ein Nomadenhaushalt Bargeld ausgeben muss; Zucker wird in 2 kg schweren Hüten,  eingepackt in Papier, verkauft.

Um diese Zuckerhüte in kleine, mundgerechte Stücke zu zerlegen, fehlt in keinem Haushalt der Zuckerhammer, oft in prachtvoll ornamentierter Ausführung. Die übliche Form hat einen rechteckigen Kopf; bei den Regibat sind auch Hämmer in Gazellenform gebräuchlich, von den Touareg sind Hämmer in Axtform bekannt.

Neben den traditionellen Hämmern, die von lokalen Handwerkern angefertigt werden, finden auch alle möglichen anderen, hammerähnlichen Objekte Verwendung: Ausgedientes Werkzeug, wie Schraubenschlüssel, oder etwa Ventile zerlegter LKW-Motoren.

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,


Schreibe einen Kommentar

*